© 2020 by Katinka Ehret.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Katinka Ehret

Veganer Kaiserschmarrn

Österreich. Auf der Hütten. Nach einem intensiven Skitag. Oder einfach so in einer gemütlichen Stube und Du kannst den süßlichen Geruch genau wahrnehmen und weißt sofort - hier wird gleich kaiserlich geschlemmt! Yes, das geht auch vegan, meine Lieben!

Fluffig wie das Original - einfach zum Reinlegen dieser vegane Kaiserschmarrn!

Seitdem wir vegan leben und trotzdem noch gerne in Skiurlaub fahren, ist es teilweise echt hart auf den Hütten, wenn solch eine duftende typisch österreichische "Eierspeise" an uns vorbeigetragen wird. Denn ich liebe diesen fluffigen, gebackenen Teig mit Apfelmus. Ich hatte damals tatsächlich richtig Futterneid!


Das geht auch ohne Tierprodukte..

Schatz, wenn wir zu Hause sind, will ich veganen Kaiserschmarrn versuchen :)

Also ging es zu Hause direkt an's Ausprobieren und was soll ich sagen - Kaiserschmarrn geht ganz prima ohne irgendwelche tierischen Produkte wie Eier oder Milch. Man mag es nicht glauben, aber es ist so. Und er wird auch genau so fluffig und lecker wie "das Original". Das Mineralwasser und das Backpulver machen's.


Einfacher könnte es nicht sein

Und dann ist das Ganze tatsächlich auch kein Hexenwerk. Es braucht keinerlei fancy Zutaten und die Zubereitung geht auch im Handumdrehen. Also ihr Lieben - schnell alles zusammengemischt und ab in die Pfanne. Das wird gut!


Zubereitungszeit: ca. 30 min


Zutaten für 2 Portionen


  • 300 ml Sojamilch (oder jede andere pflanzliche Milch, die nach Deinem Geschmack ist)

  • 140 g Dinkelmehl

  • 80 ml Mineralwasser

  • 30 g brauner Zucker

  • 1 EL Essig

  • 1 EL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • Margarine zum Backen


Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.


Eine Pfanne erhitzen, etwas Margarine reingeben, schmelzen lassen und dann die Hälfte des Teiges in die Pfanne gießen und stocken lassen.

Wenn der Teig komplett gestockt ist, in vier Teile teilen und wenden. Mit dem Kochlöffel in kleinere Stücke zerreißen und von allen Seiten goldbraun backen.



An Guaden!