© 2020 by Katinka Ehret.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Katinka Ehret

Traumhaft herzhafter Kartoffelsalat

Ob pur für sich, beim Brunch auf dem Buffet oder "klassisch" als Beilage zu Speisen wie "Schnitzel" - dieser Kartoffelsalat darf im Repertoire des veganen Kochs nicht fehlen!!!

Der herzhaft würzige Geschmack macht diesen Kartoffelsalat zu einem ganz Besonderen

Mal Hand auf's Herz: so ein richtig guter Kartoffelsalat ist schon was Feines und auch als vegan lebender Mensch möchte man nur ungern darauf verzichten, nur weil's eben ohne Tierprodukte nicht so doll schmeckt.

Einfach und im Handumdrehen gezaubert erobert dieser Kartoffelsalat jedes Feinschmecker Herz!

Daher kommt hier die Rettung! Es geht - und zwar mit Bravour! Und ist dabei noch nicht mal kompliziert.


Die Geheimzutat Kala Namak

Kennst Du das Schwefelsalz Kala Namak? Es wird in der pflanzlichen Küche sehr gerne verwendet, um einen gewissen Eigeschmackt in Gerichte reinzubekommen, die davon "leben". Aber Vorsicht - das Salz ist seeeeeehr Geschmacksintensiv, daher sei mit der Dosierung etwas vorsichtig. Lieber erst etwas weniger und bei Bedarf etwas nachwürzen. Nicht dass das Gericht vor lauter Salz und schwefeligen Geschmack etwas in seinem Glanz leidet..


Zubereitungszeit: ca. 45min

Ziehzeit: ca. 2h


Zutaten für 6 Portionen

  • 1,5 kg Kartoffeln, festkochend (wichtig!)

  • 400 g Räuchertofu, in kleine Würfel geschnitten

  • 2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten

  • Bratöl

  • 1 Gurke, gewaschen, geviertelte Scheiben

  • 250g Cocktailtomaten, gewaschen, halbiert

  • 1 Bund Rucola, gewaschen

Für das Dressing

  • 2 EL Weißweinessig

  • 6 EL Rapsöl

  • 3 EL Senf

  • 2 EL Agavendicksaft

  • 1 TL Kala Namak

  • Pfeffer


Zubereitung

Die Kartoffeln mit Schale ca. 20 Minuten weich kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen.


Die Räuchertofuwürfel gut in der Pfanne mit etwas Bratöl anrösten, bis die Seiten knusprig braun sind. Die Zwiebeln dazugeben und kurz mitdünsten. Beides bei Seite stellen.


Für das Dressing alle Zutaten gut verrühren.

Die lauwarmen Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und mit der Gurke, Tomaten, Rucola und der Tofu-Zwiebel-Mischung in eine Schüssel geben. Das Dressing dazugeben und alles vorsichtig verrühren.


Nun ca. 2h im Kühlschrank kalt werden lassen und vor dem Vernaschen nochmals abschmecken. Falls die Masse nun das Dressing gut aufgesaugt hat und etwas Geschmack fehlt, einfach noch etwas Dressing Mischung anrühren und darübergeben.



Lasst es euch schmecken!