© 2020 by Katinka Ehret.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Katinka Ehret

Pizzaaaaaa Vegana

Wer mag sie nicht? Pizza gehört zum Leben dazu und darf auf jeden Fall ab und zu auch den Weg auf unsere veganen Teller finden. Selbstgemacht können wir dann prima eine vollwertige Version daraus machen, wenn wir wollen :)

Pizza ist einfach ein Klassiker und schmeckt auch in der veganen Form herrlich!

Pizza hat unsere Herzen schon als Kind erobert! Und dieser italienischer Klassiker, der ursprünglich mal ein Resteessen war, kann einfach auch durch seine große Variationsfülle jeden Begeistern!

Gute Pizza gibt mir immer direkt das Gefühl, wieder am Gardasee zu sitzen und zufrieden auf das funkelnde Wasser zu blicken und die Sonne auf der Haut zu spüren..

Pizza ist gesund?! Klar, die geht auch vollwertig!

Wenn Du nun nicht gerade auf dem Low Carb Weg bist (von dem ich Dir rein gesundheitlich betrachtet tatsächlich stark abraten würde), können wir dieses Rezept auf jeden Fall auch sehr vollwertig machen. D.h. Du kannst selbst entscheiden, wie groß Du den Anteil von Vollkornmehl (z.B. Dinkelvollkorn) im Teig machen möchtest.


Dabei kommt es natürlich auch immer auf die bisherigen Gewohnheiten und dadurch geprägten Geschmäcker an. Wenn Du bisher "nur" die "typische" Pizza vom Italiener kennst, die überwiegend mit voll ausgemahlenem Weizenmehl hergestellt wird, nun aber selbst etwas mehr Vollwertigkeit in das Gericht bringen möchtest, dann kannst Du Dich langsam herantasten und von Mal zu Mal den Anteil von Vollkornmehl erhöhen.

Schau einfach, dass Du bei steigendem Vollkorn-Anteil auch die Flüssigkeitsmenge etwas erhöhst, sonst wird der Teig zu trocken.


Pizza am Vortag vorbereiten?!

Ja, das geht prima und macht den Teig tatsächlich noch mal leckerer und fluffiger. Das Ganze nennt man dann "Kalt gehen lassen", denn der Teig geht im Kühlschrank. D.h. Du stellst den Teig, genau wie sonst auch, her, nur dass Du ihn dann nicht bei Zimmertemperatur für ca. 30 min gehen lässt, sondern eben über Nacht im Kühlschrank.


Durch die Kälte geht der Teig wesentlich langsamer und Du kannst ihn so prima für den nächsten Tag vorbereiten und dann verarbeiten, wenn du ihn brauchst :)



So, und nun ran an die Pizza!


Zubereitungszeit: ca. 30 min

Gehzeit: ca. 30 min oder über Nacht

Backzeit: ca. 20 min


Zutaten für 2-3 Portionen


Teig

  • ½ Würfel frische Hefe

  • 1 Prise Zucker

  • 150 ml lauwarmes Wasser

  • 300 g Mehl (z.B. Dinkelmehl Typ 630 oder die Hälfte mit Vollkornmehl)

  • 3 EL Ölivenöl

  • ½ TL Salz


Tomatensauce

  • 250g Passierte Tomaten

  • wahlweise etwas Knoblauch, klein gewürfelt

  • 1 EL Organo, klein geschnitten

  • 1 EL Thymian, klein geschnitten

  • 1 EL Basilikum, klein geschnitten

  • Salz, Pfeffer


Belag

  • veganer Streuselkäse, z.B. von Simply-V

  • 1 Zwiebel, geschält und in Ringe geschnitten

  • 1 Aubergine, gewaschen und in halbe Scheiben geschnitten

  • je ½ rote / gelbe Paprika, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten

  • 1 kleiner Brokkoli, gewaschen und in kleine Röschen aufgeteilt

  • 5 Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten

  • weitere nach Wunsch (z.B. Zucchini, Seitlinge, Oliven, Cocktailtomaten, Rucola, etc.)


Zubereitung

Die frische Hefe in ein Schälchen bröseln, Zucker und lauwarmes Wasser dazugeben, vermischen und für 10 min gehen lassen, bis die Hefe anfängt Blasen zu werfen.


Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen, die Hefemischung und das Olivenöl zugeben und mit den Händen oder in der Küchenmaschine zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.


Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 30 min gehen lassen.


Für die Tomatensauce alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Den Herd auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.


Den Teig nun in 2-3 Teile teilen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen, mit der Gabel ein paar mal einstechen und mit der Tomatensauce bestreichen. Den veganen Käse draufstreuen und dann das geschnittene Gemüse darauf verteilen.


Die Pizza auf der mittleren Schiene im Ofen 15-20 Minuten backen, bis der Simply V Reibegenuss geschmolzen ist und der Teigrand leicht knusprig aussieht. Wenn die Pizza fertig gebacken ist, wahlweise noch Rucola darauf verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.



Buen Appetito!