• Katinka Ehret

Mousse au Chocolat

Dieser Nachtisch ist so simpel und doch so gut, dass man es gar nicht glauben mag! Mit nur 3 Zutaten ist flott ein richtig leckerer Schokotraum gezaubert. Veganer Verzicht ein für alle Mal ade! :)

Was ein Schokotraum!

Eine herkömmliche Mousse kommt nicht ohne Eier, Sahne und Butter aus. Und das soll vegan gehen??? Jap! Geht. Und ist sogar auch noch um einiges gesünder als die tierische Variante - auch wenn das nicht unbedingt der Anspruch sein muss bei Nachtisch ;)


Oh mein Gott! Was ein Schokotraum!

Geheimzutat Seidentofu

Seidentofu ist weicher als Tofu, da er wesentlich mehr Wasser enthält. Er wird aus Sojamilch gewonnen und nicht wie Tofu ausgepresst. Durch die weiche Konsistenz und kaum Eigengeschmack eignet er sich super als Ersatz für Quark oder Sahne und kann so vielseitig in der Küche eingesetzt werden.


Zubereitungszeit: ca. 15 min



Zutaten für 6 Portionen

  • 400 g Seidentofu

  • etwas Agavendicksaft

  • 200 g Zartbitterschokolade

Für die Deko wahlweise:

  • Kakaonibs

  • Kokosraspeln

  • Mandelblättchen

  • Minze

  • Essblüten


Zubereitung

Den Seidentofu und den Agavendicksaft in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab kurz pürieren.


Die Zartbitterschokolade in einem heißenWasserbad schmelzen.


Jetzt die geschmolzene Schokolade zu dem Seidentofu geben und alles gut miteinander pürieren, so dass eine glatte Creme entsteht. Ggfs. mit einem Teigschaber nochmal vom Rand abschaben und alles gut miteinander vermischen.


Entweder in eine schöne Schüssel geben oder direkt in Dessertgläschen verteilen. Jetzt noch mit Deinen Lieblingstoppings dekorieren, anschließend mindestens 2h in den Kühlschrank stellen und dann servieren.


Ich wünsche euch wundervolles Schlemmen! :)



© 2020 by Katinka Ehret.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon