• Katinka Ehret

Knöpfle mit Seitan-Paprika-Pfanne

Was ein Traum! So traditionell, so herzhaft und deftig und doch so pflanzlich :) Dieses Gericht darf auf keiner Liste von Lieblingsgerichten fehlen!

hier steht eine Bildunterschrift

Knöpfle oder Spätzle mit Geschnetzeltem mochte ich schon als Kind so gerne! Und was soll ich sagen - ich bin begeistert, dass diese braune, cremige Sauce so großartig mit pflanzlichen Zutaten funktioniert!

Yammie!!! Cremige Rahmsoße!!!


Pflanzliche Sahne selbst gemacht

In diesem Rezept nutzen wir sogar selbst gemachte, pflanzliche Sahne. Die ist super schnell aus Cashewkernen und Wasser im Hochleistungsmixer gezaubert und kann wie Sahne verwendet werden.


Zubereitungszeit: ca. 80 min



Zutaten für 4 Portionen

Für die Seitan-Paprika-Pfanne:

  • 300 g Seitan, in Schnetzel geschnitten

  • 1 Gemüsezwiebel, geschält und klein gewürfelt

  • 3 bunte Paprikaschoten, in 3 cm große Stücke geschnitten

  • 250 g braune Champignons

  • 2 Knoblauchzehen, geschält und klein gewürfelt

  • 2 TL Paprikapulver

  • 100 ml Gemüsebrühe (Rezept für Gemüsebrühepaste hier)

  • 50g Cashewkerne

  • 100 ml Wasser

  • 1 EL Hefeflocken

  • 100 ml Soyananda Sauerrahm

  • 1 TL Mehl (zum Binden)

  • 1 EL Sojasauce

  • 1 TL Senf

  • 1 TL Worcestersauce (vegan)

  • 3 TL bunter Pfeffer

  • 3 EL frische Petersilie, gehackt

  • Salz und frischer Pfeffer


Für die Knöpfle (oder Spätzle):

  • 400 g Mehl

  • 6 EL Hartweizengrieß

  • 3 TL Öl

  • 500 ml Sprudelwasser

  • 1 Prise Salz

  • ½ TL Kurkuma (optional für die Farbe)

  • ½ TL Kala Namak (optional für den Ei-Geschmack)



Zubereitung


Für die Seitan-Paprika-Pfanne die Seitanschnetzel in einer Pfanne scharf anbraten, salzen und pfeffern, rausnehmen und bei Seite stellen.

Die Zwiebeln und die Paprika in der Pfanne anbraten und ebenfalls aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen.

Die braunen Champignons in der Pfanne anbraten und ebenfalls aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen.


Den Knoblauch in der Pfanne kurz anbraten, mit Paprikapulver bestäuben und mit der Brühe ablöschen.


Die Cashewkerne, das Wasser und die Hefeflocken in einen Hochleistungsmixer geben und alles zu einer glatten Cashewsahne pürieren. Nun die Cashewsahne und den Sauerrahm mit dem Mehl verrühren und langsam in die Pfanne einrühren. Mit Senf, Sojasauce und Worcestersauce abschmecken und kurz aufkochen lassen.


Nun die Seitanschnetzel, Zwiebeln, Paprika und Champignons in die Sauce geben, den bunten Pfeffer zugeben und alles miteinander verrühren.



Für die Knöpfle alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Kochlöffel mit gut miteinander verrühren, so dass der Teig anfängt Blasen zu schlagen. Der Teig sollte zähflüssig vom Löffel reißen.


Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Teig durch eine Knöpflereibe in das kochende Wasser reiben. Wenn Du lieber Spätzle haben möchtest, kannst Du natürlich den Teig auch durch eine Spätzlepresse drücken und genau wie mit den Knöpflen weitermachen.


Sobald die Knöpfle an der Wasseroberfläche schwimmen, können Sie diese umgehend mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Kurz mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.




Nun die Knöpfle mit der Seitan-Paprika-Sauce anrichten, mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.


Lasst es euch schmecken!



VARIANTE:

Die Seitan-Paprika-Pfanne schmeckt z.B. ebenfalls prima zu Reis!



© 2020 by Katinka Ehret.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon