• Katinka Ehret

Japanische Udonnudel Suppe

Du musst nicht weit reisen, um selbst das Gefühl von fern Ost-Asien zu kreieren. Diese einfache Udonnudel Suppe schafft es, Dich mit ihrem vollen Geschmack aus Röstaromen, Pilzen, der würzigen Sojasoße und dem rauchigen Paprikapulver in Sekunden in Japans Küche eintauchen zu lassen..

Schnell zubereitet und doch unglaublich geschmacksintensiv - unser japanischer Liebling die Udonnudel Suppe.

Du magst die asiatische Küche mit ihrer unglaublichen Vielfalt an Geschmäckern auch so gerne wie wir? Dann bist Du hier genau richtig! Lass Dich von der Einfachheit des Rezeptes und der geschmacklichen Tiefe dieser Suppe begeistern. Und satt macht sie allemal.

Die Röstaromen und Umamizutaten wie Pilze, Tomaten und Sojasoße sind das Geheimnis von intensiven Geschmack in der pflanzlichen Küche.

Dieser Satz stammt von meinem Ausbilder und großartigem Koch Sebastian Copien und beinhaltet so viel Mehrwert! Hat man einmal verstanden, dass man mit der Rösttechnik auf der einen Seite und den Zutaten mit viel Glutaminsäure auf der anderen Seite genau die intensiven, herzhaften Geschmäcker wie in der "herkömmlichen Küche mit Fleisch" erzielt, eröffnen sich auf einmal ganz neue Möglichkeiten für die pflanzliche Küche!


Wer hat's erfunden?

Von ihm ist auch dieses Rezept hier, das ich so schön einfach und trotzdem so schmackhaft finde, dass ich es sehr gerne an euch weitergeben möchte. Creative Credits gehen aber komplett an Sebastian :)


Zubereitungszeit: ca. 50min


Zutaten für 3-4 Personen

  • 3 EL natives Kokosöl

  • ½ kleine Sellerieknolle, fein gewürfelt

  • 2 EL Basis-Würzpaste bzw Gemüsebrühepulver

  • 200 g Karotten, fein gewürfelt

  • 1 große Zwiebel, geschält und fein gewürfelt

  • 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt

  • 5 cm mittelscharfe rote Chillischote, entkernt und fein gewürfelt

  • 100 g Austernseitlinge, in 2 cm große Stücke gebrochen

  • 150 g Kräuterseitlinge, in 2 cm große Stücke gebrochen

  • 2 EL geterocknete Steinpilze, zerbröselt

  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel

  • 200 g Kirschtomaten, geviertelt

  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver

  • 2 EL heller Essig

  • ½ TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

  • 200g Udonnudeln

  • 240 g Chinakohl, in feine Streifen geschnitten

  • 1 TL Ahornsirup

  • Tamari (Sojasoße) zum Abschmecken

  • 4 EL Koriandergrün oder Petersilie nach Wahl

  • schwarzer Sesam für die Deko


Zubereitung

Einen 5 Liter Topf stark erhitzen. Das Kokosöl hineingeben und Sellerie, Würzpaste / Gemüsebrühepulver, Karotten, Zwiebel, Knoblauch, Chili, Seitliche, Steinpilze und Kreuzkümmel ca. 5 min braun anrösten.


Währenddessen 2 Liter Wasser aufkochen und Essig dazugeben.


Tomaten und Paprikapulver zur Gemüse-Pilz-Mischung geben und 1 Minute mitrösten. Mit heißem Essig-Wasser ablöschen, dadurch die Röstaromen lösen und Pfeffer dazugeben.


Alles 5 min stark kochen lassen.


Die Udonnudeln dazugeben und weitere 5 min sanft köcheln lassen.


Anschließend die Hälfte des Chinakohls dazugeben und nochmals 5 min sanft köcheln lassen, bis du Udonnudeln gar sind, aber noch leicht Biss haben.


Den restlichen Chinakohl dazugeben und mit Ahornsirup, Tamari, Essig und Pfeffer abschmecken.


In Schalen anrichten und mit Koriander / Petersilie, sowie nach Belieben mit schwarzem Sesam garnieren.



Viel Spaß im kulinarischen Japan und guten Appetit!

52 Ansichten

© 2020 by Katinka Ehret.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon