• Katinka Ehret

Himmlischer Nusszopf

Sonntag Mittag, der Kaffeeduft zieht durch die Räume und aus dem Ofen duftet diese wundervolle Mischung aus fluffigem Hefeteig, Nüssen und ganz viel Liebe...

Titel Wiederholung
Dieser Nusszopf ist ein wahrer Traum!

Ok, ich kennen niemanden, der solch ein Gebäck von der Bettkante stoßen würde :) Und das mit ganz viel Spaß und Gaumenfreude..

Einfach zum Reinlegen!!!

Also ran an die Schüsseln und los geht's. Schenke dem Teig etwas Zeit zum gehen, dann wirst Du im Anschluss mit einem super weichen, fluffigen Gebäck belohnt.



Zubereitungszeit: ca. 30 min

Gehzeit: ca. 45 min + 30 min

Backzeit: ca. 30 min



Zutaten für 1 großen oder 2 kleinere Nusszöpfe

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl Type 550

  • 35 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • ½ TL Salz

  • 1 Pck. Trockenbackhefe

  • 250 ml Planzendrink

  • 70 ml Öl

Für die Nuss-Füllung:

  • 100 ml Pflanzendrink

  • 100 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • ½ TL Zimt

  • 100 g Mandeln & 100 g Haselnüsse

  • etwas Pflanzensahne


Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, das Salz und die Hefe vermischen. Den Pflanzendrink und das Öl dazugeben und alles zu einer glatten Kugel kneten. Etwas Mehl in eine Schüssel geben, den Teig reinlegen und abgedeckt bei Zimmertemperatur 45 Minuten gehen lassen.


Für die Nuss-Füllung den Pflanzendrink mit dem Zucker und dem Zimt aufkochen lassen. Nun die Nüsse dazugeben und 10 Minuten quellen lassen. Die Mischung abkühlen lassen, bis sie Zimmertemperatur erreicht hat.


Den Teig komplett ausrollen (oder wenn Du zwei kleinere Zöpfe machen möchtest erst halbieren und dann zwei Teige ausrollen), so dass er eine rechteckige Form bekommt.

Die Füllung darauf verstreichen. Nun den Teig an der langen Seite nehmen und komplett einrollen.

Nun die Rolle längs einschneiden und auf einer Seite etwa 2 cm zusammen lassen.

Diese zwei Stränge jetzt miteinander verzwirbeln, so dass das typische Zopfmuster entsteht.


Den Zopf auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech legen und in dieser gezwirbelten Form nochmal mindestens 30 Minuten gehen lassen.


Jetzt mit Pflanzensahne bestreichen und und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen lassen. Das Backblech nach 15 Minuten drehen, so dass der Zopf gleichmäßig bräunt. Gegen Ende prüfen, ob der Zopf schon fertig ist und tendenziell eher kürzer backen, sonst wird der Teig zu trocken.


Fröhliches Schlemmen!



47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen